Hier kommen Sie zum Inhalt

 Kolumbien Offizielles Tourismusportal

destinosrecomendadosparaelfindesemana.jpg

Sie sind in:

Start > Internationaler Tourist > Ziele > Reisetipps der Woche > Das Kaffee-Dreieck: Drei Regionen mit ein und demselben Charme

Das Kaffee-Dreieck: Drei Regionen mit ein und demselben Charme

Haga click sobre la imagen para ampliarla Kolumbianischer Kaffee.

Kolumbianischer Kaffee

Mit der Bezeichnung Kaffee-Dreieck oder auch Kaffee-Achse meint man die Region, die sich im Zentrum Kolumbiens einbettet und in der sich um den milden und köstlichen Kaffee herum eine regelrechte Kultur gebildet hat, die das gesamte Wissen um die Bohne an den Touristen weitergibt und viele touristische Aktivitäten anbietet, bei der die Kaffeetradition und ihre Hauptdarsteller ständig präsent sind.

In dieser Region liegen drei Departamentos: Caldas, Quindío und Risaralda, die über ein gut ausgebautes Straßennetz miteinander verbunden sind und nicht weit voneinander entfernt liegen. Sie können den Touristen sogar verwirren, denn sie verschmelzen zu einem einheitlichen Landschaftsbild, sich sehr ähnelnden Dörfern, die den selben Stil aus Zeit der Kolonisierung aufweisen und eine Einheit bilden bezüglich der Farben, der menschlichen Wärme und dem unverwechselbaren, köstlichen Aroma des kolumbianischen Kaffees, auf dem man überall in diesem Landstrich trifft.

Die Departamentos, die das Kaffee-Dreieck ausmachen, sind Caldas, Quindío und Risaralda.Die Routen durch das Kaffee-Dreieck bieten mehrere Alternativen, um die Gegend kennen zu lernen, sei es, man startet von den jeweiligen Hauptstädten aus oder von den nahe gelegenen Dörfern. Man kommt aufgrund der kurzen Stecken schnell überall hin und der Tag vergeht wie im Flug durch dieses wunderbar angenehme Gefühl, sich mit der Landschaft, mit den stolzen Kaffee-Haziendas und den von blau-grüner, frischer Vegetation üppig bedeckten Bergen verschmelzen zu können. Sie wirkt so perfekt in ihren Formen und Farben, dass man meint, es gäbe hier geschickte Gärtner, die sie pflegen.

Klar könnte man die Gegend lediglich kurz durchlaufen, zu empfehlen ist aber eher, an den verschiedenen interessanten Orten zu verweilen und die Kaffeeregion an eigener Haut zu erleben. Dies beinhaltet beeindruckende Natur-Reservate, Abenteuersport, köstliche Gastronomie, thematische Parks, freundliche, warme und aufgeschlossene Menschen und als Krönung eine Kostprobe der besten Kaffees der Welt.

Haga click sobre la imagen para ampliarla Kaffee-Hacienda.

Kaffee-Hacienda

Die Route mit Kaffee-Plantagen als Wegweiser

Eine Art und Weise, um den Besucher, der zum ersten Mal in die Gegend kommt, oder denjenigen, der die schönen Momente seiner letzten Reise wiederholen möchte, zu orientieren, wäre, sich im wahrsten Sinne des Wortes ein Dreieck vorzustellen und es auf der Karte zu skizzieren, um die Ziele zu bestimmen und in diesem Sinne das Gebiet zu durchqueren.

Calarcá

Ausgangspunkt könnte z.B. die Gemeinde von Calarcá im Departamento von Quindío sein, in der man regen Handel spürt. Zu den Attraktionen dort gehören die bunten und gut instand gehaltenen Willys-Jeeps, die emblematischen Überlandfahrzeuge dieser Region, der interessante Botanische Garten und das Schmetterlings-Vivarium von Quindío, auf dessen Pfaden man die regionaltypische Flora und dutzende von täglich umherflatternden Schmetterlingsarten aufspüren kann.

Armenia

Von dort aus folgt die Stadt Armenia, die sog. Stadt des Wunders und Hauptstadt des Departamento von Quindío. Hier kann man schön spazieren gehen, vom Bolívar-Platz über die Carrera 14 zum Parque de la Vida (Park des Lebens), den ehemaligen Bahnhof der Eisenbahnstrecke und das Quimbaya-Museum besuchen, auf jeden Fall aber eine Pause einlegen, um einen Tinto, den schwarzen Kaffee oder einen Pintadito, mit einem Schuss Milch zu genießen. Es gibt verschiedene Orte, wo man altertümliche, moderne, bis hin zu exotischen Maschinen für die Kaffeezubereitung findet.

Haga click sobre la imagen para ampliarla Café de Colombia: Die mildeste Bohne auf der Welt.

Café de Colombia: Die mildeste Bohne auf der Welt

Salento

Von Armenia geht es weiter nach Salento, einer Gemeinde des Departamento von Quindío, mit farbenfroher und fröhlicher Architektur aus den Zeiten der Besiedlung durch die Antioqueños, wie die Bewohner des  angrenzenden Departamento von Antioquia, genannt werden. Von hier aus hat man auch Zugang zum Staatlichen Naturpark Los Nevados vom Cocora-Tal aus, wo sich die Wälder der Wachspalme, dem Nationalbaum, befinden. Diese Palme ist die einzige ihrer Art, die in kalter Klimazone gedeiht.

Filandia

Zwischen Salento und Filandia führt eine kurvige, aber gut ausgebaute Straße, die sich ihren Weg durch die Baum-Reservate Bremen und Barbas bahnt. In Filandia gibt es mehrere historische Häuser zum Kennen lernen und einen eindrucksvollen Aussichtsturm aus Mangrovenholz, von dem man einen weiten Panoramablick auf die nahe gelegenen Gemeinden und die Stadt von Pereira hat, die unser nächstes Reiseziel sein wird.

Pereira und Umgebung

Die Hauptstadt des Departamento von Risaralda taucht nach einer sinnbildlichen Mautstelle ganz aus Bambus auf der sog. Autobahn des Kaffees auf. Ein Stadt, die eine bedeutende Entwicklung in den letzten Jahren erfahren hat, mit einem modernen Massentransportsystem und hoch interessante Orten wie den Bolívar-Platz, auf dem das Denkmal des nackten Befreiers Aufsehen erregt und die Kirche Unsere Liebe Frau der Armut zu einem Besuch einlädt.

Haga click sobre la imagen para ampliarla Kaffee-Hacienda.

Kaffee-Hacienda

Das Departamento von Risaralda bietet Schauplätze, bei denen der ökologische Reichtum mit der Arbeit und Kreativität seiner Bewohner harmoniert:

  • das Naturreservat von Flora und Fauna Otún Quimbaya,
  • die Otún-Lagune,
  • Der Staatliche Naturpark Los Nevados,
  • Santa Rosa de Cabal, eine von heilsamen Thermalquellen gebadete Gemeinde,
  • Die Ortschaft Marsella mit Attraktionen wie ihren Hauptpark, den Umzug der Yipaos (regionaltypisch hergerichtete Jeeps) und der Kaffeesäcke, das Haus der Kultur und den Botanische Garten El Santuario de Fauna y Flora Otún Quimbaya.

In Pereira befinden sich der Zoologische Garten Matecaña, der Botanische Garten der Technischen Universität, der Viadukt César Gaviria Trujillo, wichtige Einkaufszentren und der öffentliche Platz Ciudad Victoria. In ihrer Umgebung trifft man auf anmutige Schauplätze wie die Kaffee-Haciendas, wenn man in Richtung der Gemeinde Marsella fährt, weiterhin die Landgüter auf dem Weg nach Cerrito und in der Gemeinde von La Cauca überquert man den mächtigen Cauca-Strom.

Die Reise vom Departamento von Risaralda in das von Caldas

Von Marsella aus kommt man zur Gemeinde Chinchiná, die sich bereits im Departamento von Caldas befindet. Sie ist eine der wichtigsten Orte für Kaffeeanbau, weshalb sich dort auch das Kaffee-Forschungszentrum befindet. Dann trifft man auf das Dorf Villamaría, auf der Route zum Bergriesen Nevado del Ruíz, den wichtigsten der Gipfel, die den Naturpark Los Nevados bilden.

Haga click sobre la imagen para ampliarla Staatlicher Naturpark Los Nevados.

Staatlicher Naturpark Los Nevados

Manizales

Die Route des Kaffee-Dreiecks geht weiter nach Manizales, der Hauptstadt des Departamentos von Caldas. Hervorzuhebende Merkmale dieser Stadt sind ihre sehr steilen Straßen, ihr jährlich stattfindendes Volksfest, das zu den berühmtesten in Amerika gehört und die spielerischen Theateraufführungen. Heiße Besuchertipps sind ihre beeindruckende Kathedrale am Bolívar-Platz, die ehemalige Seilbahnstation und der Ökopark Los Yarumos.

Wenn man sich nun in Richtung Norden der Region von Caldas begibt, kommt man nach Neira und Salamina. Das erste Dorf weist einen nostalgisch wirkenden Baustil auf, bei dem Guadua, die typische Bambusart des Landes, verwendet wurde. Das zweite, eine Überraschung direkt auf einem Berg gelegen, duftet nach Kaffee und bietet Landschaften zum Gleitschirmfliegen.

Die möglichen Wege für die Rückfahrt

Haga click sobre la imagen para ampliarla Kaffee-Plantagen.

Kaffee-Plantagen

Um wieder ins Departamento von Quindío zurückzukehren und damit die Rundfahrt abzuschließen, gibt es mehrere Alternativen, die an weiteren wunderbaren Plätzen vorbeiführen. Man kann aber auch über die bereits besuchten Orte zurück kehren, denn von Pereira aus gibt es einen Weg, um in das Departamento von Quindío zu kommen, wo sich hoch interessante thematische Parks befinden: Panaca, der Landwirtschaftspark in der Gemeinde von Quimbaya und der Kaffee-Nationalpark in Montenegro: Phantastische Schauplätze, die mit Natur, Aktivitäten und Spielen dieses schöne, grüne und fruchtbare Stück Land repräsentieren.

Während der Besucher die Region durchfährt, trifft er auf zahlreiche Aktivitäten und Attraktionen, die zum Erleben und Kennen lernen einladen: Flüsse für Rafting und Floßfahrten, Wälder für Canoping und Hochseilgärten, ökologische Wege zum Wandern und Mountainbike fahren.

Das Kaffee-Dreieck ist eine fabelhafte Verschmelzung dreier Departamentos von Kolumbien, in dem die eigene Natur dafür sorgt, ihnen gemeinsame Schätze großzügig zur Verfügung zu stellen: Flüsse, Berge mit schneebedeckten Gipfeln, Lagunen, Bambuswälder und Landschaften, in denen das ganze Jahr über der Kaffee sprießt.

Möchten Sie weiteres über diese wunderschöne Gegend von Kolumbien kennen lernen?

Kontaktieren Sie uns

PROCOLOMBIA 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica PROCOLOMBIA

Profil zum Laufzeitverhalten

Application afterLoad: 0.000 seconds, 0.88 MB
Application afterInitialise: 0.125 seconds, 7.59 MB
Application afterRoute: 0.181 seconds, 13.74 MB
Application afterDispatch: 0.328 seconds, 19.39 MB
Application afterRender: 0.630 seconds, 21.17 MB

Speichernutzung

22313680

17 Abfragen protokolliert

  1. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = 'bo77jrhbp5felemd29q0p0tlr4'
  2. DELETE
      FROM jos_session
      WHERE ( TIME < '1416815329' )
  3. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = 'bo77jrhbp5felemd29q0p0tlr4'
  4. INSERT INTO `jos_session` ( `session_id`,`time`,`username`,`gid`,`guest`,`client_id` )
      VALUES ( 'bo77jrhbp5felemd29q0p0tlr4','1416845329','','0','1','0' )
  5. SELECT *
      FROM jos_components
      WHERE parent = 0
  6. SELECT folder AS TYPE, element AS name, params
      FROM jos_plugins
      WHERE published >= 1
      AND access <= 0
      ORDER BY ordering
  7. CREATE TABLE IF NOT EXISTS `jos_ualog` (
              `id` INT(11) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
              `user_id` INT(11) NOT NULL,
              `option` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `task` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `action_link` text NOT NULL,
              `action_title` text NOT NULL,
              `item_title` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `cdate` INT(11) NOT NULL,
              PRIMARY KEY  (`id`))
  8. SELECT *
      FROM jos_redj
      WHERE ( (('/de/internationaler-tourist/reisefuhrer-ziele/reisetipps-der-woche-in-kolumbien/745-das-kaffee-dreieck-drei-regionen-mit-ein-und-demselben-charme' REGEXP BINARY fromurl)>0
      AND case_sensitive<>'0') OR (('/de/internationaler-tourist/reisefuhrer-ziele/reisetipps-der-woche-in-kolumbien/745-das-kaffee-dreieck-drei-regionen-mit-ein-und-demselben-charme' REGEXP fromurl)>0
      AND case_sensitive='0') )
      AND published='1'
      ORDER BY ordering
  9. SELECT m.*, c.`option` AS component
      FROM jos_menu AS m
      LEFT JOIN jos_components AS c
      ON m.componentid = c.id
      WHERE m.published = 1
      ORDER BY m.sublevel, m.parent, m.ordering
  10. SELECT *
      FROM jos_rokcandy
      WHERE published=1
  11. SELECT template
      FROM jos_templates_menu
      WHERE client_id = 0
      AND (menuid = 0 OR menuid = 1112)
      ORDER BY menuid DESC
      LIMIT 0, 1
  12. SELECT a.*, u.name AS author, u.usertype, cc.title AS category, s.title AS SECTION, CASE WHEN CHAR_LENGTH(a.alias) THEN CONCAT_WS(":", a.id, a.alias) ELSE a.id END AS slug, CASE WHEN CHAR_LENGTH(cc.alias) THEN CONCAT_WS(":", cc.id, cc.alias) ELSE cc.id END AS catslug, g.name AS groups, s.published AS sec_pub, cc.published AS cat_pub, s.access AS sec_access, cc.access AS cat_access  
      FROM jos_content AS a
      LEFT JOIN jos_categories AS cc
      ON cc.id = a.catid
      LEFT JOIN jos_sections AS s
      ON s.id = cc.SECTION
      AND s.scope = "content"
      LEFT JOIN jos_users AS u
      ON u.id = a.created_by
      LEFT JOIN jos_groups AS g
      ON a.access = g.id
      WHERE a.id = 745
      AND (  ( a.created_by = 0 )    OR  ( a.state = 1
      AND ( a.publish_up = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_up <= '2014-11-24 16:08:49' )
      AND ( a.publish_down = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_down >= '2014-11-24 16:08:49' )   )    OR  ( a.state = -1 )  )
  13. UPDATE jos_content
      SET hits = ( hits + 1 )
      WHERE id='745'
  14. SELECT m.*, am.params AS adv_params
      FROM jos_modules AS m
      LEFT JOIN jos_advancedmodules AS am
      ON am.moduleid = m.id
      WHERE m.published = 1
      AND m.access <= 0
      AND m.client_id = 0
      ORDER BY m.ordering, m.id
  15. SELECT id, title, CASE WHEN CHAR_LENGTH(alias) THEN CONCAT_WS(':', id, alias) ELSE id END AS slug  
      FROM jos_polls
      WHERE id = 23
      AND published = 1
  16. SELECT id, text
      FROM jos_poll_data
      WHERE pollid = 23
      AND text <> ""
      ORDER BY id
  17. SELECT params
      FROM jos_advancedmodules
      WHERE moduleid = 31

0 Abfragen im Legacy-Modus protokolliert

    Geladene Sprachdateien

    Nicht übersetzte Textfolgen (Diagnose)

    Keine

    Nicht übersetzte Textfolgen (Designer)

    Keine