Hier kommen Sie zum Inhalt

 Kolumbien Offizielles Tourismusportal

Sie sind in:

Start > Internationaler Tourist > Ziele > Reisetipps der Woche > Museum der Karibik in Barranquilla

Museum der Karibik in Barranquilla

Haga click sobre la imagen para ampliarla Der Kulturpark der Karibik.

Der Kulturpark der Karibik

Im April 2009 hat das erste regionale Museum von Kolumbien seine Pforten geöffnet: Das Museum der Karibik als ein Raum, der die Geschichte dieser Region des Landes wieder aufleben lässt und seinen Besuchern kulturelle Ausdrücke vermittelt, die Erinnerung an die Geschichte seiner Bewohner wieder aufleben lässt, das Umweltbewusstsein schürt und über die Entwicklung der Region nachdenken lässt.

Das Museum der Karibik, das sich im Kulturpark der Karibik befindet, ist ein moderner Komplex mit einer Fläche von 22.000 qm mitten im historischen Kern von Barranquilla und ein wertvoller Ort, wo der Besucher mehr von der Stadt von Barranquilla und ihrer Umgebung kennen lernen kann: DER Treffpunkt für Liebhaber von Kultur und Geschichte.

Wenn Sie nach Barranquilla kommen, ist der Besuch des Museums der Karibik ein Muss: Ein innovativer Programmpunkt für die Region, für Kolumbien und die Welt.

Sein zentrales Thema ist die kolumbianische Karibik unter umweltbezogenen, sozialen, geschichtlichen und kulturellen Aspekten. Es bietet Raum für die Rückkehr zu den Wurzeln, der Stärkung der Identität und der Wiederbelebung der Region in geschichtlicher und kultureller Hinsicht. Es widmet sich der Karibik als Region und Kolumbien als Nation, die sie beherbergt.

Es ist mehr als nur ein Museum, das Gegenstände ausstellt. Vielmehr wird einem die dort lebendige Kultur vor Augen geführt. Mehr als ein Museum für Geschichte bietet es Raum zur Wiederbelebung von Geschichte und Erinnerung. Der Besucher steht vor einer kulturellen und landschaftlichen Erlebniswelt und spürt die Zugehörigkeit, das Selbstbewusstsein und den Respekt vor dem kulturellen Erbe. Ein Raum für Eingebung, Besinnung, Bildung und Zeremoniell.

Die ständige Ausstellung verteilt sich auf den fünf Etagen des Haupttrakts und ist in fünf thematische Gebiete aufgegliedert: Natur, Volk, Wort, Aktivität und Ausdruck. Auf jeder Etage bzw. jedem Raum trifft man auf zwei grundlegende  Ausstellungskonzepte: Eins setzt Schwerpunkt auf das sensorische Aufgreifen des Themas, das andere ist eher didaktischer Art und fokussiert auf Information. Auf diese Art und Weise schürt man das Interesse des Besuchers, der ins Erdgeschoss tritt und mit dem Fahrstuhl bis in die 5. Etage fährt, von wo aus die Tour beginnt.

Haga click sobre la imagen para ampliarla Das Museum der Karibik mit seinen fünf thematischen Räumen.

Das Museum der Karibik mit seinen fünf thematischen Räumen

Die fünf Räume des Museums der Karibik

Der Raum der Natur

Er ist der Natur der Region gewidmet, ihrer Vielfalt an Ökosystemen und der Einzigartigkeit und Wichtigkeit ihrer ökologischen Prozesse. Dieser Raum empfängt den Besucher über einen großen Panorama-Bildschirm mit einer umwerfenden Bildersammlung der Karibikzone mit den Farben und Geräuschen der umgebenden Natur. Man wähnt sich einen Augenblick mitten in der Natur der kolumbianischen Karibik in ihrem vollen Glanz.

Über den Bildschirm wird die erstaunliche Geschichte von der geologische Entstehung der Region, ihrer klimatischen Bedingungen und der im Meer, auf dem Land und in den Binnengewässern versteckten Geheimnissen erzählt. Dieser Saal schafft einen Raum, in dem man die Beziehungen der Region zum großen Becken der Karibik und zum kolumbianischen Binnenland kennen lernen kann. Er ist eine Ehrerbietung an das natürliche Kulturerbe, an die Vielfalt ihrer Fauna und Flora.

Das Museum der Karibik weist fünf thematische Räume auf.

Der Raum des Volkes

Dieser Raum erzählt die Geschichte des Volkes der kolumbianischen Karibik. Eine Geschichte über Begegnungen und Anpassungen, die im Lauf der Jahre eine ethnisch und kulturell verschiedenartige Bevölkerung gebildet haben. Unter dem Gesichtspunkt von Ansiedlung, Völkermischung und Dialog zwischen den Kulturen erzählt uns dieser Raum über den Nachlass des Volkes, das in diesem Gebiet Wurzeln geschlagen hat und bringt uns die daraus hervorgegangene geschichtliche Entwicklung näher.

Präsent sind hier die indigenen Volksstämme wie u.a. Arhuaco, Chimila, Kogui, Zenú und Wayuu, die europäischen Siedler, die Söhne Afrikas, die arabischen und jüdischen Einwanderer, die Inselbevölkerung von San Andrés y Providencia und die Völkergruppen, die aus den verschiedenen Regionen des Landes hier her gekommen sind. Alle haben mit ihren Sprachen und Sitten und Gebräuchen dazu beigetragen, die kolumbianische Karibik kulturell zu bereichern.

Haga click sobre la imagen para ampliarla Das Museum der Karibik.

Das Museum der Karibik

Der Raum des Wortes

Dieser Raum des Museums widmet sich dem Reichtum der mündlichen Übertragung und dem literarischen Beitrag der kolumbianischen Karibik und im Besonderen der Vielfältigkeit der Ausdrucksformen und der zahlreichen Varianten, die durch die Mischung und dem Austausch mit anderen Völkergruppen des Landes und der Welt im Lauf der Geschichte entstanden sind.

Der Besucher kann hier ein Konzert an Geschichten in Wort und Bild genießen. Männer und Frauen der ganzen Region erzählen von Geschichten, Mythen und Legenden, Führen Unterhaltungen, tragen Lieder vor, wecken die Erinnerung, improvisieren Verse oder erstellen Reden. Hier wird eine unerschöpfliche Gedankenwelt der kolumbianischen Karibik in Worte gepackt und vor dem Publikum ausgebreitet: Eine Vorstellung des geistigen Kulturerbes des Landes par excellence.

In diesem Saal befinden sich auch die Ausstellung einer auserwählten Kollektion der Literatur, die kolumbianische Karibik zum Literaturerbe der Nation beigetragen hat und ein magischer Raum, der für die ganz persönliche Begegnung mit der besten Poesie dieser Region reserviert ist.In Kürze wird die Macondo-Mediathek eingeweiht, ein auf das Werk von Gabriel García Márquez fokussiertes Dokumentationszentrum.

Der Raum der Aktivität

In diesem Raum wird die soziale, politische und wirtschaftliche Geschichte der Region erzählt, als Ergebnis von kollektiven Prozessen, real gewordenen Idealen, für die Zukunft der Region markanten Entscheidungen und der Aktivität des Karibikvolkes in seiner Gesamtheit.

Als Annäherung an die Fähigkeit unserer Leute zur Transformation im Einklang mit ihrer Umwelt, empfängt dieser Raum den Besucher mit einer großen Kiste, die mit Gegenständen gefüllt ist und den Alltag und die Transformationsprozesse der Region widerspiegeln. In einer neuen Dimension der regionalen Geschichte werden die produktiven Aktivitäten und der Einfallsreichtum des Karibikvolkes gezeigt und die Ausdrucksformen der Bewohner dieses Territoriums hervorgehoben. Als Abschluss durchläuft man mittels eines Videos die vielseitigen Facetten der politischen und sozialen Geschichte. Es hinterfragt und reflektiert Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft dieser Region.

Der Raum des Ausdrucks

Beim Näher kommen zum letzten Stock des Museums hört man bereits Klänge, die aus diesem Raum dringen. Es sind die Musiker der kolumbianischen Karibik, die mit ihren Instrumenten den Besucher einladen, ihren Klängen zu lauschen und nach ihren Rhythmen zu tanzen. Zu ihnen gehören Bullerengue, Chalupa, Fandango, Cumbia, Porro und weitere.

Der Raum vibriert mit den aufblühenden musikalischen, tänzerischen und feiernden Ausdrucksformen der kulturellen Identität der Karibik. Und als Abrundung dieses sinnlichen Erlebnisses wird in einem informativen Bereich die Geschichte der musikalischen Stilrichtungen und ihrer wichtigsten Vertreter, wie auch der Tänze und der Feste präsentiert.

Wo findet man das Museum der Karibik?

Kulturpark der Karibik
Adresse: calle 36 Nº 46-66
Tel.:+ 57 (5) 372 0582 - + 57 (5) 372 0583 - + 57 (5) 372 0584
Barranquilla

Besuchen Sie die Webseite des Museums der Karibik

www.culturacaribe.org

Hier finden Sie weitere Informationen über Barranquilla:

Kontaktieren Sie uns

PROCOLOMBIA 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica PROCOLOMBIA

Profil zum Laufzeitverhalten

Application afterLoad: 0.000 seconds, 0.88 MB
Application afterInitialise: 0.139 seconds, 7.59 MB
Application afterRoute: 0.239 seconds, 13.70 MB
Application afterDispatch: 0.357 seconds, 19.36 MB
Application afterRender: 0.676 seconds, 21.02 MB

Speichernutzung

22163120

17 Abfragen protokolliert

  1. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = '8tm1kffijbc25bbbpnb155vr35'
  2. DELETE
      FROM jos_session
      WHERE ( TIME < '1416718555' )
  3. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = '8tm1kffijbc25bbbpnb155vr35'
  4. INSERT INTO `jos_session` ( `session_id`,`time`,`username`,`gid`,`guest`,`client_id` )
      VALUES ( '8tm1kffijbc25bbbpnb155vr35','1416748555','','0','1','0' )
  5. SELECT *
      FROM jos_components
      WHERE parent = 0
  6. SELECT folder AS TYPE, element AS name, params
      FROM jos_plugins
      WHERE published >= 1
      AND access <= 0
      ORDER BY ordering
  7. CREATE TABLE IF NOT EXISTS `jos_ualog` (
              `id` INT(11) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
              `user_id` INT(11) NOT NULL,
              `option` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `task` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `action_link` text NOT NULL,
              `action_title` text NOT NULL,
              `item_title` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `cdate` INT(11) NOT NULL,
              PRIMARY KEY  (`id`))
  8. SELECT *
      FROM jos_redj
      WHERE ( (('/de/internationaler-tourist/reisefuhrer-ziele/reisetipps-der-woche-in-kolumbien/museum-der-karibik-in-barranquilla' REGEXP BINARY fromurl)>0
      AND case_sensitive<>'0') OR (('/de/internationaler-tourist/reisefuhrer-ziele/reisetipps-der-woche-in-kolumbien/museum-der-karibik-in-barranquilla' REGEXP fromurl)>0
      AND case_sensitive='0') )
      AND published='1'
      ORDER BY ordering
  9. SELECT m.*, c.`option` AS component
      FROM jos_menu AS m
      LEFT JOIN jos_components AS c
      ON m.componentid = c.id
      WHERE m.published = 1
      ORDER BY m.sublevel, m.parent, m.ordering
  10. SELECT *
      FROM jos_rokcandy
      WHERE published=1
  11. SELECT template
      FROM jos_templates_menu
      WHERE client_id = 0
      AND (menuid = 0 OR menuid = 1356)
      ORDER BY menuid DESC
      LIMIT 0, 1
  12. SELECT a.*, u.name AS author, u.usertype, cc.title AS category, s.title AS SECTION, CASE WHEN CHAR_LENGTH(a.alias) THEN CONCAT_WS(":", a.id, a.alias) ELSE a.id END AS slug, CASE WHEN CHAR_LENGTH(cc.alias) THEN CONCAT_WS(":", cc.id, cc.alias) ELSE cc.id END AS catslug, g.name AS groups, s.published AS sec_pub, cc.published AS cat_pub, s.access AS sec_access, cc.access AS cat_access  
      FROM jos_content AS a
      LEFT JOIN jos_categories AS cc
      ON cc.id = a.catid
      LEFT JOIN jos_sections AS s
      ON s.id = cc.SECTION
      AND s.scope = "content"
      LEFT JOIN jos_users AS u
      ON u.id = a.created_by
      LEFT JOIN jos_groups AS g
      ON a.access = g.id
      WHERE a.id = 742
      AND (  ( a.created_by = 0 )    OR  ( a.state = 1
      AND ( a.publish_up = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_up <= '2014-11-23 13:15:55' )
      AND ( a.publish_down = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_down >= '2014-11-23 13:15:55' )   )    OR  ( a.state = -1 )  )
  13. UPDATE jos_content
      SET hits = ( hits + 1 )
      WHERE id='742'
  14. SELECT m.*, am.params AS adv_params
      FROM jos_modules AS m
      LEFT JOIN jos_advancedmodules AS am
      ON am.moduleid = m.id
      WHERE m.published = 1
      AND m.access <= 0
      AND m.client_id = 0
      ORDER BY m.ordering, m.id
  15. SELECT id, title, CASE WHEN CHAR_LENGTH(alias) THEN CONCAT_WS(':', id, alias) ELSE id END AS slug  
      FROM jos_polls
      WHERE id = 23
      AND published = 1
  16. SELECT id, text
      FROM jos_poll_data
      WHERE pollid = 23
      AND text <> ""
      ORDER BY id
  17. SELECT params
      FROM jos_advancedmodules
      WHERE moduleid = 31

0 Abfragen im Legacy-Modus protokolliert

    Geladene Sprachdateien

    Nicht übersetzte Textfolgen (Diagnose)

    Keine

    Nicht übersetzte Textfolgen (Designer)

    Keine