Hier kommen Sie zum Inhalt

 Kolumbien Offizielles Tourismusportal

Sie sind in:

San Agustín: Park der steinernen Götter

Der Archäologische Park von San Agustín

Der Archäologische Park von San Agustín

Vom Gipfel eines Hügels aus schaut die Statue geradeaus. Sie trägt den Mantel eines Jaguars und der mächtige Kopf der Raubkatze ruht auf dem ihrem. Und auf dem Jaguar ruht die Haut eines lächelnden Kaimans.

Diese Statue aus vulkanischem Gestein ist die Darstellung eines alten Eingeborenenrituals, bei dem sich junge Männer mit Tierledern bekleideten, um deren Kräfte aufzusaugen.

Die elegante, hervorragend gehauene Statue ist eine von Hunderten, die man im Staatlichen Archäologischen Park von San Agustín vorfindet, einen Ort, den die UNESCO als Größte Gruppe von religiösen Denkmälern und megalithischen Skulpturen Südamerikas bewertet. Diese großartigen Stücke sind das Überbleibsel einer ästhetisch fortgeschrittenen Kultur, die hier gelebt hat und vor 1.500 Jahren auf mysteriöse Weise verschwunden ist.

Archäologen schätzen, dass die Statuen zwischen 100 und 800 v.Chr. geschaffen wurden.

Viele der Statuen, die zwischen einem und sieben Meter hoch sind und mehr als eine Tonne wiegen können, drücken die Dualität des Lebens, zwischen Sonne und Mond, zwischen Tod und Geburt aus.

Es ist faszinierend, die Details der Skulpturen genau zu beobachten: Der lächelnde Dämon, der Adler mit penetrantem Blick, eine Schlange im Schnabel haltend, der Mann, der sich eine Eidechse aus dem Mund zieht.

Unser Führer Fabio Burbano, der sein Wissen über die Statuen und die Region aus Enzyklopädien hat, erklärt, dass laut der Archäologen, die psychedelische Natur der Reliquien durch den starken Konsum einer natürlichen, psychotropischen Droge hervorgerufen wurde

Der Archäologische Park von San Agustín

Der Archäologische Park von San Agustín

Die Statuen wurden mit dem Auge eines Meisters gehauen. Bei genauerem Hinschauen kommen verschachtelte Details ans Licht: Die Augenränder im Gesicht sind zwei Adlerköpfe, die sich gegenseitig in die Augen schauen.

Viele der Stücke wurden als Beschützer erschaffen und für alle Ewigkeit in die Gräber der Eingeborenen, die im Staatlichen Archäologischen Park verstreut sind, aufgestellt. Man schätzt, dass man hier nur ein Drittel der Skulpturen sieht – der Rest liegt noch unter der Erde begraben.

Brooke McIntyre, aus Neuseeland nach Kolumbien gekommen, betrachtete stehend die Skulpturen des nahen Parque de Isnos, welcher wie San Agustín von der UNESCO 1995 zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt wurde. Die Skulptur ragte sieben Meter in den Himmel hinein.

„Sie sind so beeindruckend“, meinte sie, während sie im Schatten der Skulptur stand.

Und seit ihrer Ankunft wurde sie immer wieder angenehm überrascht.

Die Gastfreundlichkeit war erstaunlich...gestern machten wir einen langen Ausritt, um einen anderen Park kennen zu lernen. Der Führer war wirklich gut und erklärte uns die Geschichte und die Legenden, die sich hinter den Skulpturen verbergen. Und die Landschaft war wunderschön.

Die Parks bieten ein wahres Schauspiel, inmitten von welligen Hügeln und dichten Wäldern. An den Waldpfaden flattern Schmetterlinge, und auf den Flügeln einer ganz speziellen Art konnte man eine Zeichnung, ähnlich wie die Zahl 98 erkennen. Aus dem dichten Wald ertönt ein ständiger Chor von sich bewegenden Bäumen und zirpenden Insekten

Die Anfahrt zum Dorf San Agustín

Nach San Agustín kommt man von der Stadt Neiva aus, die von überall her per Flugzeug erreichbar ist. Von dort aus geht es auf der Landstraße, zwei Andenkordilleren überquerend, ca. 3 Stunden weiter.

Das Dorf von San Agustín liegt 400 km südwestlich von Bogotá

Wir werden im Hotel Yacobi am Dorfrand, an der Landstraße, die zum archäologischen Hauptpark führt, untergebracht. Das Hotel ist gut und der Preis von 60.000 Pesos pro Nacht ist angemessen. Das beste Restaurant, das wir gefunden haben, war Donde Richar, bietet Grillspezialitäten und ein gutes Frühstück an.

Die Anzahl der Touristen, die in das Dorf und die umliegenden Parks kommen, wächst, dennoch bleibt diese Gegend ein unerforschtes Schmuckstück. In der Nebensaison kann man das Glück haben, völlig allein im Park zu sein, ohne die lästigen Kameras der anderen um sich herum. Dennoch, zur Hauptsaison, wie zu Ostern oder im Januar, kann es schwierig werden, eine Unterkunft zu bekommen, die weniger als eine Stunde vom Park entfernt ist, was v.a. ein Zeichen für die geringe Zahl an Unterkunftsmöglichkeiten ist.

Abenteuertourismus in San Agustín

San Agustín in Departamento von Huila.

San Agustín in Departamento von Huila.

Obwohl die Hauptattraktion die archäologischen Parks sind, ist San Agustín dabei, sein Tourismus-Angebot zu vergrößern. Es wird zunehmend der Abenteuertourismus wie Bergsteigen, Wanderungen und Rafting gefördert. Wir starten zum Magdalena-Fluss mit unseren Neoprenanzügen, um uns vor dem kalten Wasser zu schützen. Amir Bouserahare, aus Frankreich ausgewandert, leitet Magdalena Rafting .

„Es gibt wenige Flüsse in Kolumbien, die sich so gut wie hier entlang des Magdalena zum Rafting eigenen“, sagt er, während wir uns zum Start fertigmachen. Er bietet Abfahrten von Stufe 2 für Anfänger bis hin zur schwierigen Stufe 5 an.

Der Fluss windet sich durch das Tal inmitten von bewaldeten Bergabhängen. Vom Ufer aus machen uns die Anwohner Mut, wenn es auf eine wilde Schnelle zugeht.

Einmal geht es an einem Wasserfall vorbei, der aus 180 Metern Höhe in den Fluss stürzt und eine spritzenden Wolke bildet.

Während wir San Agustín verlassen, bleiben dort oben in den Bergen die Statuen bei ihrer ewigen Wacht zurück.

Wenn Ihnen diese Chronik über den Archäologischen Park von San Agustín gefallen hat, dann interessiert Sie bestimmt das folgende Angebot:

Kontaktieren Sie uns

PROCOLOMBIA 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica PROCOLOMBIA

Profil zum Laufzeitverhalten

Application afterLoad: 0.001 seconds, 0.88 MB
Application afterInitialise: 0.132 seconds, 7.59 MB
Application afterRoute: 0.193 seconds, 13.70 MB
Application afterDispatch: 0.252 seconds, 19.35 MB
Application afterRender: 0.510 seconds, 21.01 MB

Speichernutzung

22148992

17 Abfragen protokolliert

  1. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = 'mplbh05l3vp2dr6n43a3nph495'
  2. DELETE
      FROM jos_session
      WHERE ( TIME < '1416728042' )
  3. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = 'mplbh05l3vp2dr6n43a3nph495'
  4. INSERT INTO `jos_session` ( `session_id`,`time`,`username`,`gid`,`guest`,`client_id` )
      VALUES ( 'mplbh05l3vp2dr6n43a3nph495','1416758042','','0','1','0' )
  5. SELECT *
      FROM jos_components
      WHERE parent = 0
  6. SELECT folder AS TYPE, element AS name, params
      FROM jos_plugins
      WHERE published >= 1
      AND access <= 0
      ORDER BY ordering
  7. CREATE TABLE IF NOT EXISTS `jos_ualog` (
              `id` INT(11) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
              `user_id` INT(11) NOT NULL,
              `option` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `task` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `action_link` text NOT NULL,
              `action_title` text NOT NULL,
              `item_title` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `cdate` INT(11) NOT NULL,
              PRIMARY KEY  (`id`))
  8. SELECT *
      FROM jos_redj
      WHERE ( (('/de/internationaler-tourist/reisefuhrer-ziele/reisetipps-der-woche-in-kolumbien/san-agustin' REGEXP BINARY fromurl)>0
      AND case_sensitive<>'0') OR (('/de/internationaler-tourist/reisefuhrer-ziele/reisetipps-der-woche-in-kolumbien/san-agustin' REGEXP fromurl)>0
      AND case_sensitive='0') )
      AND published='1'
      ORDER BY ordering
  9. SELECT m.*, c.`option` AS component
      FROM jos_menu AS m
      LEFT JOIN jos_components AS c
      ON m.componentid = c.id
      WHERE m.published = 1
      ORDER BY m.sublevel, m.parent, m.ordering
  10. SELECT *
      FROM jos_rokcandy
      WHERE published=1
  11. SELECT template
      FROM jos_templates_menu
      WHERE client_id = 0
      AND (menuid = 0 OR menuid = 1117)
      ORDER BY menuid DESC
      LIMIT 0, 1
  12. SELECT a.*, u.name AS author, u.usertype, cc.title AS category, s.title AS SECTION, CASE WHEN CHAR_LENGTH(a.alias) THEN CONCAT_WS(":", a.id, a.alias) ELSE a.id END AS slug, CASE WHEN CHAR_LENGTH(cc.alias) THEN CONCAT_WS(":", cc.id, cc.alias) ELSE cc.id END AS catslug, g.name AS groups, s.published AS sec_pub, cc.published AS cat_pub, s.access AS sec_access, cc.access AS cat_access  
      FROM jos_content AS a
      LEFT JOIN jos_categories AS cc
      ON cc.id = a.catid
      LEFT JOIN jos_sections AS s
      ON s.id = cc.SECTION
      AND s.scope = "content"
      LEFT JOIN jos_users AS u
      ON u.id = a.created_by
      LEFT JOIN jos_groups AS g
      ON a.access = g.id
      WHERE a.id = 462
      AND (  ( a.created_by = 0 )    OR  ( a.state = 1
      AND ( a.publish_up = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_up <= '2014-11-23 15:54:02' )
      AND ( a.publish_down = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_down >= '2014-11-23 15:54:02' )   )    OR  ( a.state = -1 )  )
  13. UPDATE jos_content
      SET hits = ( hits + 1 )
      WHERE id='462'
  14. SELECT m.*, am.params AS adv_params
      FROM jos_modules AS m
      LEFT JOIN jos_advancedmodules AS am
      ON am.moduleid = m.id
      WHERE m.published = 1
      AND m.access <= 0
      AND m.client_id = 0
      ORDER BY m.ordering, m.id
  15. SELECT id, title, CASE WHEN CHAR_LENGTH(alias) THEN CONCAT_WS(':', id, alias) ELSE id END AS slug  
      FROM jos_polls
      WHERE id = 23
      AND published = 1
  16. SELECT id, text
      FROM jos_poll_data
      WHERE pollid = 23
      AND text <> ""
      ORDER BY id
  17. SELECT params
      FROM jos_advancedmodules
      WHERE moduleid = 31

0 Abfragen im Legacy-Modus protokolliert

    Geladene Sprachdateien

    Nicht übersetzte Textfolgen (Diagnose)

    Keine

    Nicht übersetzte Textfolgen (Designer)

    Keine