Hier kommen Sie zum Inhalt

 Kolumbien Offizielles Tourismusportal

Naturpark Tayrona

Naturpark Tayrona

Blaues und grünes, kristallklares Wasser, eine Ökologie und in der Welt einzigartige Artenvielfalt, zudem Unterkünfte, die den direkten Kontakt zur Natur ermöglichen, sind einige der Merkmale, die den Naturpark Tayrona als ideales Urlaubsziel für die Liebhaber von Natur und Abenteuer auszeichnen.

Dieses wunderschöne Naturreservat wurde vom bekannten Touristenführer Lonely Planet zu einem der 10 Touristenziele, die man 2010 besuchen sollte, ausgewählt. Es liegt zwischen dem Atlantik und der Sierra Nevada de Santa Marta (Schneebedecktes Hochgebirge an der Karibikküste) und umfasst 15.000 farbenprächtige Hektar, davon 3.000 als Meeresgebiet, ist natürlicher Lebensraum tausender, bunter Arten der Fauna und Flora, die sich auf verschiedene Klimazonen verteilen, von Meereshöhe bis zu 5.775 Meter ü.d. M.

Der Park bietet den Besuchern Buchten, Strände, Mangroven, Korallenriffe und Felsbänke, die sich mit einer urwaldartigen Landschaft vermischen.

Auch leben hier 108 Säugetierarten, davon besonders hervorzuheben sind der Brüllaffe, die Tigerkatze, der Haubenkapuziner, der Hirsch und mehr als 70 Fledermausarten. Weiterhin gibt es in diesem Park um die 300 Vogelarten, unter ihnen der Schneebussard und der Einsiedleradler. In seinem Meer findet man u.a. 110 Korallen-, 471 Krusten- und 700 Weichtierarten.

Im Inneren des Parks stößt man die archäologischen Ruinen von Pueblito, einen magischen Ort, der die Geheimnisse der Vorfahren der Tayrona-Kultur, die das Gebiet von der präkolumbischen Epoche bis zur Kolonisation bewohnt haben, bewahrt.

Strand im Tayrona-Park

Strand im Tayrona-Park

Das Tayrona-Volk zeichnete sich durch seine auf Umwelt orientierte Kultur aus. Sie legten in den Bergen Wasserkanäle an, um auf organisierte Art und Weise diese Quelle des Lebens zu ihren Wohnstätten zu leiten. Diese Zivilisation hatte beim Entwerfen ihrer Städte und Anbauterrassen immer den Naturschutz im Sinn und die Besucher des Parks, die Zugang zu den Ruinen haben, können ihre Kreativität bezeugen.

Eine weitere Attraktion des Parks ist das Gebiet Cañaveral und Arrecifes, von bewundernswerter Schönheit, wo sog. Ecohabs errichtet wurden, eine Luxusunterkunft als Hütten im Kogui-Stil. Sind eine Art Malokas (typische Unterkünfte) mit einer kreisförmigen Grundfläche, einem Holzgestell und Strohdächern, wo die Touristen ausruhen, Sonnenuntergänge genießen und dem einschläfernden Rauschen der Brandung zuhören können.

Die bevorzugten Gebiete der Touristen sind Concha und Neguanie, zwei Korallenstrände, wo man tauchen, wandern und die Natur genießen kann.

Das Kap von San Juan de Guía, welches in einem 90 Minuten Fußmarsch ab Parkeingang erreicht werden kann, ist ein Schauplatz der Gegensätze, wo die Kraft des Meeres und der erregende Tropenurwald aufeinander prallen und Üppigkeit und Pracht vermitteln. Ein mit präkolumbischen Steinen versetzter und von dichter Vegetation umgebener Weg, führt zu dem einzigartigen Ort Charaima, einem weiteren Anziehungspunkt des Parks.

Im westlichen Teil dieses bezaubernden Ortes befindet sich die Quebrada Valencia, ein Fluss, der auf seinem Weg zum Meer an einer riesigen Felswand vorbeifließt, mit enormen, weißen und sprudelnden Wasserfällen, ein Genuss für jeden Touristen, der es bis hierher geschafft hat.

Wie kommt man hin?

Es gibt zwei mögliche Anfahrtswege:

  • Vom Ort El Zaíno, 34 km von Santa Marta entfernt, ins Gebiet von Cañaveral, über die Hauptverkehrsachse Troncal del Caribe in Richtung Riohacha.
  • Vom Ort Zalangana, 10 km von Santa Marta entfernt, ins Gebiet von Neguange, (17 km vom El Rodadero her).

Der Eintritt kostet 7.000 Pesos.

Wo findet man Unterkunft?

In den Gebieten Arrecife und Cañaveral gibt es Campingplätze und es stehen die Ecohabs, Hütten mit einer Kapazität von 4 bis 6 Personen, die den typischen Wohnstätten der einstigen Tayrona-Kultur nachgebaut sind.

Wenn Ihnen der Tayrona-Park gefallen hat, dann interessieren Sie sich bestimmt für die folgenden Angebote:

Kontaktieren Sie uns

PROCOLOMBIA 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica PROCOLOMBIA

Profil zum Laufzeitverhalten

Application afterLoad: 0.000 seconds, 0.88 MB
Application afterInitialise: 0.095 seconds, 7.59 MB
Application afterRoute: 0.171 seconds, 13.70 MB
Application afterDispatch: 0.237 seconds, 19.34 MB
Application afterRender: 0.626 seconds, 21.00 MB

Speichernutzung

22142296

17 Abfragen protokolliert

  1. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = '2ijb5ovom015v6blio4dokmk31'
  2. DELETE
      FROM jos_session
      WHERE ( TIME < '1417039423' )
  3. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = '2ijb5ovom015v6blio4dokmk31'
  4. INSERT INTO `jos_session` ( `session_id`,`time`,`username`,`gid`,`guest`,`client_id` )
      VALUES ( '2ijb5ovom015v6blio4dokmk31','1417069423','','0','1','0' )
  5. SELECT *
      FROM jos_components
      WHERE parent = 0
  6. SELECT folder AS TYPE, element AS name, params
      FROM jos_plugins
      WHERE published >= 1
      AND access <= 0
      ORDER BY ordering
  7. CREATE TABLE IF NOT EXISTS `jos_ualog` (
              `id` INT(11) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
              `user_id` INT(11) NOT NULL,
              `option` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `task` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `action_link` text NOT NULL,
              `action_title` text NOT NULL,
              `item_title` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `cdate` INT(11) NOT NULL,
              PRIMARY KEY  (`id`))
  8. SELECT *
      FROM jos_redj
      WHERE ( (('/de/internationaler-tourist/reisefuhrer-ziele/reisetipps-der-woche-in-kolumbien/tayrona' REGEXP BINARY fromurl)>0
      AND case_sensitive<>'0') OR (('/de/internationaler-tourist/reisefuhrer-ziele/reisetipps-der-woche-in-kolumbien/tayrona' REGEXP fromurl)>0
      AND case_sensitive='0') )
      AND published='1'
      ORDER BY ordering
  9. SELECT m.*, c.`option` AS component
      FROM jos_menu AS m
      LEFT JOIN jos_components AS c
      ON m.componentid = c.id
      WHERE m.published = 1
      ORDER BY m.sublevel, m.parent, m.ordering
  10. SELECT *
      FROM jos_rokcandy
      WHERE published=1
  11. SELECT template
      FROM jos_templates_menu
      WHERE client_id = 0
      AND (menuid = 0 OR menuid = 1115)
      ORDER BY menuid DESC
      LIMIT 0, 1
  12. SELECT a.*, u.name AS author, u.usertype, cc.title AS category, s.title AS SECTION, CASE WHEN CHAR_LENGTH(a.alias) THEN CONCAT_WS(":", a.id, a.alias) ELSE a.id END AS slug, CASE WHEN CHAR_LENGTH(cc.alias) THEN CONCAT_WS(":", cc.id, cc.alias) ELSE cc.id END AS catslug, g.name AS groups, s.published AS sec_pub, cc.published AS cat_pub, s.access AS sec_access, cc.access AS cat_access  
      FROM jos_content AS a
      LEFT JOIN jos_categories AS cc
      ON cc.id = a.catid
      LEFT JOIN jos_sections AS s
      ON s.id = cc.SECTION
      AND s.scope = "content"
      LEFT JOIN jos_users AS u
      ON u.id = a.created_by
      LEFT JOIN jos_groups AS g
      ON a.access = g.id
      WHERE a.id = 461
      AND (  ( a.created_by = 0 )    OR  ( a.state = 1
      AND ( a.publish_up = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_up <= '2014-11-27 06:23:43' )
      AND ( a.publish_down = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_down >= '2014-11-27 06:23:43' )   )    OR  ( a.state = -1 )  )
  13. UPDATE jos_content
      SET hits = ( hits + 1 )
      WHERE id='461'
  14. SELECT m.*, am.params AS adv_params
      FROM jos_modules AS m
      LEFT JOIN jos_advancedmodules AS am
      ON am.moduleid = m.id
      WHERE m.published = 1
      AND m.access <= 0
      AND m.client_id = 0
      ORDER BY m.ordering, m.id
  15. SELECT id, title, CASE WHEN CHAR_LENGTH(alias) THEN CONCAT_WS(':', id, alias) ELSE id END AS slug  
      FROM jos_polls
      WHERE id = 23
      AND published = 1
  16. SELECT id, text
      FROM jos_poll_data
      WHERE pollid = 23
      AND text <> ""
      ORDER BY id
  17. SELECT params
      FROM jos_advancedmodules
      WHERE moduleid = 31

0 Abfragen im Legacy-Modus protokolliert

    Geladene Sprachdateien

    Nicht übersetzte Textfolgen (Diagnose)

    Keine

    Nicht übersetzte Textfolgen (Designer)

    Keine