Das Institut Caro y Cuervo wurde 1942 gegründet und ist eins der wichtigsten Forschungszentren in den Bereichen spanischsprachige Literatur, Philologie und Linguistik in Kolumbien. Das Institut führt Forschungen in Feldern wie indigene und kreolische Sprachen durch sowie in kolumbianischer und hispanoamerikanischer Literatur. Sein Verwaltungssitz befindet sich im Geburtshaus des Gelehrten Rufino José Cuervo.