Das Fort San José wurde Anfang des 18. Jahrhunderts vom Ingenieur Juan de Herrera y Sotomayor zwischen den Inseln Tierrabomba und Barú erbaut. Es unterband die freie Durchfahrt durch den Kanal Bocachica. Diese Festung gehört zum architektonischen Ensemble, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, und diente zusammen mit dem Fort San Fernando al Gefängnis.