Die innere Struktur besteht aus 13.503 Holzteilen aus Comino Crespo (eine Holzart) und stützt das Dach der Kathedrale Nuestra Señora de La Pobreza. Sie ist gleichzeitig eins ihrer auffälligsten Merkmale. Diese Kirche liegt an der westlichen Seite der Plaza de Bolívar. Sie wurde 1890 errichtet und von Papst Pius XII. im Dezember 1952 in die Kategorie Kathedrale erhoben.